Stefanie Kloß // Sängerin

Name: Stefanie Kloß
Geburtstag: 31.10.1984
Wohnohrt: Bautzen/Berlin

Fragen wir doch mal Stefanie…

Erzähl uns deine peinlichste Tour-Panne!
Stefanie: Tatsächlich ist mittlerweile alles schon mal passiert. Die Hose reißt, der BH geht beim Stagediving auf, der Reißverschluss an der Hose vorn geht kurz vorm auf die Bühne gehen kaputt…vor ein paar Jahren hat man noch bei anderen drüber geschmunzelt…jetzt weiß man, dass so was eben passiert und bis jetzt bin ich aber immer relativ unpeinlich aus diesen Situationen wieder rausgekommen!

Wie bewahrst du dir deine Privatsphäre? Was ist dir dabei wichtig?
Stefanie: Ich respektiere und achte jeden Menschen, der mit mir spricht und verlange das auch von ihm! Manchmal gehe ich da vielleicht auch etwas zu naiv an die ganze Sache ran, denn ich glaube immer, dass man das, was man selbst nicht haben will, auch mit anderen nicht macht und dass das selbstverständlich ist! Aber auch wenn das für jemanden nicht so zu sein scheint, gebe ich sehr direkt und ehrlich zu verstehen, wie nah ich Dinge an mich ranlasse oder auch nicht! Aber Familie und Beziehung sind und bleiben für mich etwas, bei dem nur ich allein entscheide, wie viel ich davon mit anderen teile und das schütze und beschütze ich mit vollem Herzen!

Wie kann man dich aus der Ruhe bringen, wie kann man dich beruhigen?
Stefanie: Da ich ein wenig (sehr) temperamentvoll bin, neige ich dazu, sehr oft mal hochzukochen. Manchmal auch einfach nur, weil ich so sehr mit Leidenschaft und Gefühl bei der Sache bin. Mich beruhigen dann am schnellsten Menschen, die mich gut kennen, wie T, J und N. Die gehen dann einfach gar nicht darauf ein und dann komm ich von ganz allein wieder runter! :-)

Was hat sich in den letzten Jahren am meisten an den anderen Bandmitgliedern verändert? Was ist seit je her gleich?
Stefanie: Wir haben vor kurzem mal ein altes Interview von uns gesehen, von 2004, und dabei hatten wir echt Spaß. Nicht zuletzt weil wir feststellten, dass sich die Grundcharaktere nicht einen Millimeter verändert haben! Und das ist auch das, was wir vier glaube ich mit jedem Jahr Bandgeschichte mehr gelernt haben: man kann und darf den anderen nicht verändern. Jeder ist von seinem Wesen und seinen Grundzügen her wie er ist. Man muss an sich selbst arbeiten und schauen, wie man sich mit den Macken des anderen arrangiert. Und das scheinen wir ganz gut im Griff zu haben, obwohl man an den anderen immer wieder neue Seiten kennen lernt, auch nach 14 Jahren! Und ich bin froh darüber!!

Was möchtest du mit deinen Bandkollegen unbedingt noch erleben?
Stefanie: Ich möchte erleben, dass wir vier mit jedem Konzert mehr GENIEßEN lernen. Das verpasst man manchmal vor lauter Anspruch an sich selbst. Und….irgendwann….will ich es erleben, wie unsere Kinder genau so Freunde werden, wie wir vier!

Deine Pläne nach dem Projekt “Silbermond”?
Stefanie: Wer Gedanken in ein „DANACH“ investiert, zweifelt an dem JETZT!

Gibt es für dich negative Seiten an dir?
Ich glaube es gibt immer Phasen, in denen man sich wohl fühlt oder eben nicht. Mal kann man sich leiden und dann eben auch wieder nicht…..und ausserdem hat doch jeder so seine kleinen schlechten Seiten, was:-) Mir ist zum Beispiel ständig kalt, was nicht nur mich, sondern auch einige andere aus der Band nerven dürfte:-) Ausserdem bin ich schnell eifersüchtig, woran aber mein Sternzeichen Schuld ist (immer schön auf andere schieben, hihi)!

Was war das erste, was du dir von deinem selbst verdientem Geld gekauft hast?
Da ich immer so viele Mails bekomme und immer viele Fragen gestellt kriege ;) habe ich mir gedacht, dass doch ein Laptop echt nicht schlecht wäre!

Hast du jemals daran gedacht, so weit mit der Musik zu kommen?
Wenn du im Proberaum stehst, deine Songs machst und nebenbei noch zur Schule gehst, dann denkst du erstmal daran alles unter einen Hut zu bekommen:-) Ausserdem war es damals noch zu unrealistisch, dass gerade WIR unser Geld mit Musik verdienen könnten. Warum gerade wir? Wieso sollten gerade WIR das Glück haben, wo es doch so viele Bands gibt, die schon ewig darauf warten……Ich glaube wir haben immer alles auf uns zukommen lassen und einfach gemacht und „zum Glück“ hat auch alles gut geklappt.

Was war das schönste Geschenk, was dir ein Fan gemacht hat?
Ich hatte auf der Tour 2004 im Oktober Geburtstag und alle Leute, die auch schon zum „Fanstamm“ gehören, haben mir einen Kuchen geschenkt….ach was sag ich. Ich glaube am Ende waren es sogar drei oder vier und dann kamen auch noch etliche kleine Geschenke hinzu……..ich wusste gar nicht womit ich das verdient habe und hab mich die ganze Zeit echt totgefreut! Vorallem sind einige auch echt weit deswegen gefahren und haben sich da echt Mühe gemacht! Das war schon der Hammer!

Was war das Peinlichste, was du mit einem Fan erlebt hast?
ich sag mal so: normalerweise kommen ja die Mädels wegen den Jungs……aber manchmal kommt es eben auch vor, dass die eben wegen mir kommen. Dann bekommst du plötzlich einen Kuss auf die Wange, den du echt nicht erwartet hast. Aber das war nicht peinlich, sondern eher überraschend lustig!